YAQU PACHA engagiert sich gegen das Delphinsterben in Brasilien

Es ist eines der größten Delfinsterben, das Brasilien in den letzten Jahrzehnten erlebt hat. Seit November 2017 sind vor der Küste Rio de Janeiros 169 Sotalia-Delfine (Sotalia guianensis) tot aufgefunden worden. YAQU PACHA e.V. unterstützt Dr. Leonardo Flach von der Organisation Instituto Boto Cinza finanziell, um die toten Delfine zu bergen, die genauen Todesursachen zu untersuchen, und um letztendlich die Population in den kommenden Monaten zu überwachen. „YAQU PACHA engagiert sich gegen das Delphinsterben in Brasilien“ weiterlesen

Frohe Weihnachten!

Feliz Navidad y un Próspero Año Nuevo 2018!
Merry Christmas and a Happy New Year 2018!
Frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2018!
Boas festas e um 2018 Maravilhoso!

Erster Erfolg im Projekt Vaquita

Erster Erfolg der Vaquita-Rettungsaktion in Mexiko: Eine Woche nach Beginn des Projekts ist es gelungen, ein erstes Tier einzufangen. „Die gesamte Aktion kann als großer Erfolg angesehen werden, da gezeigt werden konnte, dass die Protokolle, die den detaillierten Ablauf von Fang, Transport, Überführung in den Sea Pen, medizinische Kontrolle und Freilassung, funktionieren“, sagte Dr. Lorenzo von Fersen. „Erster Erfolg im Projekt Vaquita“ weiterlesen

Benefizkonzert

Wohlklänge für den Artenschutz – und vor allem für den Vaquita – an der vollbesetzten Delfinlagune im Tiergarten Nürnberg mit der südamerikanischen Gruppe „ARU“.

Artenschutztage im Tiergarten Nürnberg

Die diesjährigen Artenschutztage am 1. und 2. Juli stehen ganz im Zeichen des hochbedrohten „kleinen Bruders“ des Großen Tümmlers: Der Vaquita-Tümmler ist hochbedroht. Schätzungsweise gibt es nur noch 30 Exemplare vor der Golfküste Kaliforniens. Internationale Organisationen arbeiten derzeit an Rettungsmaßnahmen, ohne die der Vaquita in den nächsten Jahren ausstirbt.

YAQU PACHA klärt über die Bedrohungsfaktoren auf und informiert über Rettungsbemühungen. Mehr unter: www.sos-vaquita.de